Benediktinerabtei Tholey

Benediktinerabtei Tholey
Benediktinerabtei Tholey
Benediktinerabtei Tholey

Benediktinerabtei Tholey

Die Benediktinerabtei Tholey bietet viele historische Superlative und hat als ältestes Kloster Deutschlands, das Weltkunst zu bieten hat, den Status eines Geheimtipps längst in Richtung Besuchermagnet verlassen!

Das Kloster wurde 634 nach Christus erstmals urkundlich erwähnt und gilt damit in der Tat als das älteste in Deutschland. Das benediktinische Leben begann um das Jahr 750 und noch heute leben zwölf Mönche in Tholey nach den Regeln des berühmten Heiligen. 

Die Abteikirche wurde um das Jahr 1302 vollendet und gehört zu den ältesten gotischen Kirchen Deutschlands.

Seit dem Herbst 2020 glänzt sie nicht nur mit ihrer langen Geschichte und Tradition, sondern auch mit Weltkunst.

Damals wurde eine umfassende Renovierung der Klosteranlage abgeschlossen.

Die drei großen, jeweils über neun Meter hohen Chorfenster des Gotteshauses wurden von Gerhard Richter, dem bedeutendsten lebenden Künstler der Welt, entworfen. Er bespielte sie mit farbintensiven Bildern und Motiven und arrangierte die Fenster zu einem faszinierenden und detailreichen Gesamtwerk.

Im Gegensatz zur abstrakten Darstellung Richters steht die figürliche Gestaltung der 34 Fenster des Kirchenschiffs, die ebenfalls neu gestaltet wurden: Sie stammen von der afghanischen Künstlerin Mahbuba Maqsoodi und zeigen Bibelstellen des Alten und Neuen Testaments. Sie überraschen durch ihre kräftigen Farben und ausdrucksstarke Darstellung der Szenen.

Das Besondere: die Entwürfe Richters und Maqsoodis bilden trotz ihrer Verschiedenheit ein faszinierendes Gesamtbild, das Seinesgleichen sucht.

Zu entdecken gibt es in der Kirche zudem Meisterwerke im Stil der barocken Baukunst, wie das hölzerne Chorgestühl aus dem 17. Jahrhundert mit Symbolen der täglichen Pflichten der Benediktinermönche oder das Orgelwerk, das aus dem 18. Jahrhundert stammt.

Durch ein prachtvolles, handgearbeitetes Schmiedetor zwischen dem Gästehaus der Abtei und der Kirche führt der Weg in den ebenfalls nach barockem Vorbild angelegten Klostergarten.

Mit seinen geometrisch angeordneten Buchsbäumen und herrlich duftenden Lavendel- und Rosenbüschen erleben die Gäste hier die Klosteranlage als Ort des Rückzugs, der Muße – und mit all Ihren Sinnen.

Informationen erteilt die Tourist-Information der Gemeinde Tholey, Tel. 06853 50866; www.tholey.de/sehenswertes/benediktinerabtei/

  • 22. Juni 2021
  • 353
  • Gruppenreise-Tipps
  • Kommentare deaktiviert für Benediktinerabtei Tholey

Tags

EintragenScherzers Gruppenreise-Ziele

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen ein, nicht mit Ihrer E-Mail Adresse.
oder

Die Kontodaten werden per E-Mail bestätigt.

Setze Dein Passwort zurück

X