4. Stammtisch: Dieselpreis, Maskenpflicht und Co

4. Stammtisch: Dieselpreis, Maskenpflicht und Co

Zum 4. Gruppenreise-Stammtisch der Busunternehmer kamen wieder spannende, aktuelle Themen auf den virtuellen Tisch. Wir danken herzlich für den  Austausch und Eure Teilnahme- zum Teil sogar von unterwegs!

Wer es verpasst hat, sollte sich unbedingt den 12. April- 10.30 Uhr vormerken.

Welche Themen und Fragen treiben Euch um? Themenvorschläge und Anregungen könnt Ihr uns jederzeit zukommen lassen!

So war der 4. Stammtisch:

1. Impulsvortrag Prof Dr. Rochnowski: Wege zu mehr Nachhaltigkeit im Bustourismus

Frau Rochnowski startete Ihre Laufbahn als Tourismuskauffrau am Bodensee und ist Betriebswirtin und Professorin für allgemeine Betriebswirtschaft. Als Direktorin des Instituts für Nachhaltigkeit an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin ließ Sie uns an Ihrer Expertise teilhaben.

Die wichtigsten Erkenntnisse für den Bustourismus :

  • starker, gesellschaftsübergreifender Bewusstseinswandel
  • Vorantreiben von Nachhaltigkeitskonzepten schaffen Akzeptanz für (Bus-)Tourismus
  • Busunternehmer sind touristische Akteure und haben somit Handlungsmöglichkeiten
  • Anstehender Strukturwandel: 2024 werden EU-Berichtsformate zum ökologischen Fußabdruck auf Mittelstand ausgeweitet (aktuell nur Großkonzerne)
  • zukünftige, politische Einschränkungen (z.B. Reisefreiheit) zwingen zum Handeln in puncto Nachhaltigkeit
  • laut Recherche bis dato kein ausgewiesenes nachhaltiges Busreisekonzept auf dem deutschen Markt

Frau Rochnowski freut sich sich auf die Kontaktaufnahme interessierter Busunternehmer, um im Rahmen eines Hochschulprojektes den Status Quo zur Nachhaltigkeit in der Bustouristik zu untersuchen.

📧  Sandra.Rochnowski@hwr-berlin.de

Nachgefragt bei LBO-Chef Herrn Rabl

Ukraine-Hilfe:

Hr. Rabl zeigte sich überwältigt von der prompten Hilfsbereitschaft zahlreicher Busunternehmer, die ohne zu zögern und  oft eigene Faust Kosten  in Richtung polnisch-ukrainische Grenze aufbrachen, um zu helfen. Da unter den Geflüchteten jedoch große Unsicherheit und Angst herrscht, mussten einige teilweise mit leeren Bussen zurückfahren, anstatt die Menschen in Sicherheit zu bringen. Er rät denen, die helfen möchten deshalb, sich direkt an eine der offiziell eingerichteten Hilfs-Stellen zu wenden, wie zum Beispiel diese Webseite: 🌐Hilfen in der Ukrainekrise 

Dieselpreis:

Die täglich neue Höchstwerte erreichenden Dieselpreise machen der durch die Pandemie stark geschwächten Branche sehr zu schaffen. Diese existenzielle Gefahr für viele Busunternehmer wirkt sich bereits jetzt in Streiks im ganzen Land aus. Neben der Senkung der Mehrwertsteuer von 19% auf 7%  setzt Herr Rabl Hoffnungen auf den Antrag der CSU zur Aussetzung der Mineralölsteuer.

Maskenpflicht in Bussen:

Herr Rabl zeigte sich “vorsichtig optimistisch”, dass die Maskenpflicht in Bussen in Bayern, wie geplant zum 20. März wegfällt. Trotz steigender Zahlen kann diese Regelung durch beispielsweise Öffnung der Diskotheken seitens der Politik danach nicht mehr aufrecht erhalten werden.

Update Maskenpflicht, Herr Rabl am 22.03.22:

“Die Maskenpflicht in Reisebussen gilt in Bayern weiterhin und vorläufig bis 2. April, der Freistaat hat insofern von der bundesgesetzlichen Möglichkeit der Verlängerung bis Anfang April Gebrauch gemacht.

Sofern der Ministerrat nicht vor dem 2. April einen lokalen/regionalen Hotspot (Virusvariante u./o. Klinikkapazitäten) feststellt, entfällt die Maskenpflicht ab dem 3. April. Aufgrund der hohen Fallzahlen und teils angespannter Situationen in den Kliniken in Bayern ist zu vermuten, dass der Ministerrat jedoch ganz Bayern als regionalen Hotspot definieren und die Maskenpflicht im Rahmen der Fortschreibung der Infektionsschutzmaßnahmenverordnung um weitere vier Wochen verlängern wird. Dies lässt die Unbestimmtheit der Bundesregelung nach Auffassung der Staatsregierung zu.

Der LBO setzt sich unbeschadet davon für ein schnelles Ende der Maskenpflicht, mindestens in den Fällen ein, die nach 2G betrieben werden, ein.” (LBO-Geschäftsführer, Stephan Rabl, 22.03.22)

Weltneuheit: innovative LED Lampen in Bussen

Für das beim Stammtisch vorgestellte 𝗕𝗶𝗼𝘃𝗶𝘁𝗮𝗲® 𝗕𝗨𝗦 𝗠𝗼𝗱𝘂𝗹 für bis zu 98% geringere Virenlast in Bussen haben wir bereits einen extra Beitrag mit allen wichtigen Infos und dem Video beim Ortstermin in Eichstätt erstellt:

LED-Lampen: Virenfrei im Bus

Kosten: circa € 120,- pro Meter, weitere Infos gerne bei uns!
📧info@scherzer-andreas.de

Countdown zum April-Stammtisch

😊Wir freuen uns bereits auf neue und alte Gesichter zum Stammtisch am 12. April  😊

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden
  • 16. März 2022
  • 378
  • Branchen-News
  • Kommentare deaktiviert für 4. Stammtisch: Dieselpreis, Maskenpflicht und Co

Tags

EintragenScherzers Gruppenreise-Ziele

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen ein, nicht mit Ihrer E-Mail Adresse.
oder

Die Kontodaten werden per E-Mail bestätigt.

Setze Dein Passwort zurück

X