Regionen Städte-Ziele Jetzt offen

Ansbach Verifiziert - Präsentiert von

Hohenzollernresidenz Ansbach

Ansbach ist charmant und historisch, prächtig und liebenswert. Das ist auch einer stolzen Reihe von Hohenzollern-Fürsten zu verdanken, besonders den beiden letzten regierenden Markgrafen von Brandenburg – Ansbach, die das Gesicht der Stadt bis heute geprägt haben.

Die stolze Residenzstadt ist am Schlossplatz unübersehbar. Der stattliche Komplex der Markgräflichen Residenz, umgeben von zahlreichen stattlichen Bauwerken, die den Glanz vergangener Zeiten ausstrahlen. Heuer lädt die Stadt zur Bayerische Landesausstellung unter dem Motto „Typisch Franken?“ ein.

Diese findet vom 25.Mai bis 6. November in der Orangerie sowie in der St. Gumbertus Kirche statt. Ein Spaziergang von 5 bis 10 Minuten verbindet beide Ausstellungsorte. Informieren Sie sich – auch zu Gruppenführungen – unter Ihr Besuch (hdbg.de)

🧑‍🤝‍🧑 Führungen für angemeldete Gruppen🧑‍🤝‍🧑

ab 15 Personen: 4 € pro Person zzgl. ermäßigten Eintritt 10 €

bis 15 Personen: 60 € pauschal zzgl. Eintritt 12€

 Ein- und Ausstieg findet an der Inselwiese statt. Dort befinden sich öffentliche frisch renovierte Toiletten. Der Fußweg zur Orangerie ist nur wenige Meter weit. Der Eingang zur Ausstellung ist an der Nordseite des Gebäudes. Der Hofgarten kann bestenfalls im Anschluss besucht werden. Das Tourismusbüro bietet Hofgartenführungen für Gruppen an.

Busparkplätze
🅿️Ein-/Ausstieg an der Inselwiese, Promenade 29
🅿️Busparkplatz Messezentrum, Am Onolzbach 69
🅿️Busparkplatz Aquella, Am Stadion

 

Einen Besuch wert:

Gegenüber der prachtvollen Ansbacher Orangerie, der Oase des Hofgartens samt Leonhard-Fuchs-Garten ist ist die Markgräfliche Residenz (Bayerische Schlösserverwaltung | Schlösser | Residenz Ansbach (bayern.de)) von innen und außen eine Augenweide. Die Residenz selbst, mit der barocken Fassade, den zauberhaften Innenhöfen und Nebengebäuden bietet 27 Prunkräume aus dem 18. Jahrhundert, die mit ihrer gesamten Ausstattung im Original zu bestaunen sind.

Begibt man sich fußläufig in die Altstadt ist auch das Mittelalter spürbar. Freilich nicht in pittoresker Fachwerkromantik – die Gebäude wurden mit Unterstützung des Fürsten – der Residenzstadt angemessen – barockisiert. Es gibt sie aber noch, die verwinkelten kleinen Gässchen und die versteckten Innenhöfe. Gerade die Innenhöfe verzaubern mit ihrem besonderen Flair und erlauben einen Abstecher in die Vergangenheit. Es gilt sie nur zu entdecken.

Zu entdecken gibt es je nach Interesse die barocke Wiegleb-Orgel, die originale Synagoge aus dem 18. Jahrhundert, Wirkungsstätten der ikonischen Figur des Kaspar Hauser und vieles mehr. Auch zum Shoppen laden die verspielten Altstadtgassen ein. Besonders regionale Produkte landen bei unseren Gastronomen auf dem Teller und runden Ihren Ausflug ab.

Pausen und Freizeit lassen sich in Ansbach prima mit den unterschiedlichen kulinarischen Angeboten in der Innenstadt oder im Umland füllen. Zudem bietet Ansbachs Hotelinfrastruktur hochwertige Übernachtungsmöglichkeiten.

Ein ausgezeichnetes Rad- und Wanderwegenetz hält auch die naturverbundenen Stadtbesucher bei Laune. Kostenlose Karten erhalten Sie in der Tourismusinformation.

Ein Besuch in Ansbach lohnt sich außerdem im Kombination mit der Vielzahl an Veranstaltungen an einzigartigen Orten. Ein kleiner Auszug:

✨Highlights in 2022

25.5.22 – 6.11.22

Bayerische Landesausstellung „Typisch Franken?“ Mehr Infos!

 

26.5.22 – 29.5.22

Fränkischer Genussmarkt – Gutes aus der Region

 

28.5.22 – 30.9.22

Kultursommer

 

15.6.22 – 19.6.22

Altstadtfest Ansbach

 

1.7.22 – 3.7.22

Ansbacher Rokoko Festspiele

 

8.7.22 – 13.7.22

Kirchweih, Internationaler Markt mit Ansbachs Partnerstädten

 

15.7.22 – 17.7.22

Ton ohne Strom Festival

 

31.7.22 – 7.8.22

Kaspar-Hauser-Festspiele

 

14.8.22 – 29.9.22

Ansbach Contemporary

 

10.9.22 – 10.9.22

Grüne Nacht der Kultur

 

30.9.22 – 3.10.22

Fränkischer Genussmarkt – Gutes aus der Region

 

24.10.22 – 30.10.22

Franken zu Gast in Europa – Johann Pachelbel und der vermischte Geschmack

 

6.11.22 – 13.11.22

LesArt – 26. Literatur Tage

 

Weitere Angebote für Gruppen – Stadtführungen
 
Ansbach zum Kennenlernen
Schlendern Sie mit unseren Stadtführern durch die historische Innenstadt und erkunden deren Sehenswürdigkeiten!
Dauer: 90 Minuten
Preis für Gruppen: 60 Euro (max. Gruppengröße 30 Personen)
 
Auf den Spuren Kaspar Hausers
Das Geheimnis um Kaspar Hauser können auch wir nicht lösen, aber bei diesem Stadtrundgang können Sie nachvollziehen, wie er seine Jahre in Ansbach verbracht hat.
Dauer: 120 Minuten
Preis für Gruppen: 75 Euro (max. Gruppengröße 30 Personen)
 
Hofgarten Ansbach – ein barockes Juwel
Begegnen Sie der fast 500-jährigen Gartentradition im Hofgarten der Ansbacher Markgrafen und blicken Sie hinter die Kulissen der heutigen Gartenpflege.
Dauer: 60 Minuten
Preis für Gruppen: 60 Euro (max. Gruppengröße 30 Personen)

Promo Video

Ausstattung

  • barrierefrei
  • Busparkplatz
  • E-Ladestation
  • Gruppenangebote

Ähnliche Einträge

Forderungsauflistung: Ansbach

Antwort anNachricht

EintragenScherzers Gruppenreise-Ziele

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen ein, nicht mit Ihrer E-Mail Adresse.
oder

Die Kontodaten werden per E-Mail bestätigt.

Setze Dein Passwort zurück

X