Regionen Geschlossen

Mondsee Verifiziert - Präsentiert von

Mondsee – oder wo der Berg den See trifft

 

Ein See mit Geschichte. Und das seit der Jungsteinzeit.
1.000 Jahre Kloster als Quelle der Kultur, die lebendiger ist denn je.
Wo der Jedermann Mundart spricht und Musik in sanften Wellen auf den See hinaus klingt.

Dass sich die besondere Schönheit unserer Natur besonders auf einer Bootsfahrt erschließt, das wussten wahrscheinlich bereits die Pfahlbauern, die sich schon vor mehr als 6.000 Jahren rund um den Mondsee niederließen. Auf sogenannten Einbäumen, also Booten, die aus nur einem einzigen Baumstamm gefertigt wurden, fuhren sie bereits damals über den Mondsee. Als Teil des UNESCO Weltkulturerbes kann man noch heute ihren Spuren folgen, sei es im Pfahlbaupavillon an der Seepromenade oder im österreichischen Pfahlbaumuseum.

 

Schifffahrt über den Mondsee.

Während auf der Nordseite des Sees die hügelige Landschaft sanft zum Ufer hin abfällt, erheben sich im Süden die schroffen Flanken von Drachenwand und Schober zu einer spektakulären Bergkulisse. Das i-Tüpfelchen bildet das türkisblaue Wasser des Mondsees, in dem sich die, durch kleine Wellen gekräuselte Silhouette der Berge widerspiegelt.

Einzigartig wird der Ausflug zusätzlich durch ein Spezialprogramm an Bord: Neben dem markanten Panorama sorgt ein Rahmenprogramm auf dem Schiff für beste Unterhaltung und unvergessliche Erinnerungen. So versüßt etwa die „Kaffee- und Kuchenfahrt“ Ihren Aufenthalt oder der Kapitän höchstpersönlich bereitet selbst gefangenen Fisch zum „Fishing Captains Dinner“ zu.

Basilika Mondsee & Klostergeschichte

Auch die sagenumwobene Geschichte der Klostergründung im Jahr 748 in Mondsee ist eng mit dem See verbunden: Der Legende nach rettete der Mond, der sich im Wasser des Mondsees spiegelte, die Jagdgesellschaft des Bajuwarenherzogs Odilo vor dem Absturz über eine Klippe. Zum Dank für die Rettung, so sagt man sich, gründete der Herzog das Kloster und die dazugehörige Basilika Mondsee.

Kultur und Veranstaltungen

„Jeedermaaann!“: Bereits von weither hört man in den Sommermonaten den berühmten Jedermann-Ruf durch Mondsee hallen. An sechs Terminen im Juli und August wird auf der Mondseer Freilichtbühne die genehmigte Mundartfassung des bekannten Theaterstücks „Jedermann – Das Spiel vom Sterben des reichen Mannes“ von Hugo von Hofmannsthal aufgeführt. Und das schon seit 1922!

Für Freunde klassischer Musik zählen die Musiktage Mondsee, als renommiertes Kammermusikfestival, seit mehr als 30 Jahren zu einem absoluten Fixpunkt im Jahreskreis.

 

Ihre Vorteile als Gruppenreisender im Mondseeland:

Durch den direkten Anschluss an die Westautobahn A1 ist der Hauptort Mondsee einfach erreichbar, auch und vor allem im Winter (Advent in Mondsee!) bei schwierigen Straßenbedingungen. In unmittelbarer Nähe zum Ortszentrum Mondsee befindet sich ein Reisebusterminal mit kostenlosem WC und Gratis-Trinkwasserspender der Firma BWT.
Trotz Fußgängerzone im Zentrum haben Busunternehmen nach Anfrage die Möglichkeit in die Fußgängerzone einzufahren, um gehbehinderte Personen aussteigen zu lassen.

Das Team des Tourismsuverbandes Mondsee-Irrsee ist Profi bei der Erstellung von individuellen Gruppenreiseangeboten – wir kümmern uns um das Programm und die Unterkunft und Sie haben nur einen zentralen Ansprechpartner.

Promo Video

Standort / Kontaktdaten

Ähnliche Einträge

Forderungsauflistung: Mondsee

Antwort anNachricht

EintragenScherzers Gruppenreise-Ziele

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen ein, nicht mit Ihrer E-Mail Adresse.
oder

Die Kontodaten werden per E-Mail bestätigt.

Setze Dein Passwort zurück

X