50 Jahre Alpenplan

50 Jahre Alpenplan

Wir gratulieren dem Alpenverein auch recht herzlich zum 50-jährigen Jubiläum des Alpenplans. Am 1. September 1972 trat der Alpenplan als Teil des ersten Bayerischen Landesentwicklungsprogramms in Kraft.

Dass die Alpen heute so begehrt sind, hat sicher auch damit zu tun, dass viele Objekte nicht umgesetzt und gebaut wurden und der Alpenverein ständig für die so wichtigen Schutzzonen gekämpft hat.

Mit drei Schutzzonen von A bis C regelt der Alpenplan die Zulässigkeit von Erschließungen im bayerischen Alpenraum.Ganze 43 Prozent der Bayerischen Alpen fallen heute unter die höchste Schutzzone C im Alpenplan, worin jegliche Art von Verkehrsvorhaben landesplanerisch untersagt sind.

Der Geschäftsführer der Sektion München, Thomas Urban, sagt: „Der Alpenplan ist ein einzigartiges Instrument zum Schutz der Bergwelt.Gerade vor dem Hintergrund des rasanten Voranschreitens des Klimawandels kann seine Bedeutung auch in Zukunft nicht hoch genug eingeschätzt werden.“

Am 20. Oktober 2022 finden anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Alpenplans ein Festakt auf dem Wendelstein statt. Organisiert wird dieser gemeinsam von der CIPRA Deutschland und dem Bayerischen Ministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie. Hier empfehlen wir den Teilnehmern auf alle Fälle eine Fahrt mit der Wendelsteinbahn, die wir vor kurzem erst zu ihrem 110 Jahre Jubiläum besucht haben.

Gerade für den nachhaltigen Tourismus – der überall gefordert wird – sind die Naturbelassenen Berg/ Wanderregionen das wichtigste Gut. Gerade hierzu sind Busreisen in Kombination mit Wanderungen die nachhaltigste Form von Gruppenreisen.

  • 1. September 2022
  • 116
  • Branchen-News
  • Kommentare deaktiviert für 50 Jahre Alpenplan

EintragenScherzers Gruppenreise-Ziele

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen ein, nicht mit Ihrer E-Mail Adresse.
oder

Die Kontodaten werden per E-Mail bestätigt.

Setze Dein Passwort zurück

X