Wichtige Neuerung für Busunternehmer

Judges gavel on a law book

Wichtige Neuerung für Busunternehmer

Neues Gesetz ab Juli: Wichtige Neuerung für Busunternehmer

Die Corona-Pandemie hat Nachholbedarf beim Gesetz zum Reisesicherungsfond aufgezeigt. Hierzu tritt am 1. Juli ein neues Gesetz in Kraft, um unverschuldeten Insolvenzen der mittelständischen Reiseveranstalter und Busunternehmer vorzubeugen. Der RDA war seit über einem Jahr am Verhandlungstisch mit dabei und hat optimierte Konditionen für die Branche eingefordert.

Die wichtigsten Änderungen:

  • Anhebung der Umsatzgrenze Opt-Out für Versicherungspflicht von 3 auf 10 Millionen
  • Senkung der Anforderungen für die Sicherheiten von 7 auf 5% des Reiseumsatzes
  • Bereitstellung öffentlicher Bürgschaftsprogramme auch außerhalb des Reisesicherungsfonds
  • Ermittlung des Pauschalreiseumsatzes mittels einer Prognose für das Geschäftsjahr 2022

Außerdem strebt der RDA das Erreichen eine Entgeltermäßigung von 15% anstatt aktuell 1% für erdgebundene Reisen an. Das ausschlaggebende Argument hierfür ist, dass gerade Busreisen mit einem sehr geringem Repatriierungsrisiko verbunden sind.

 

Quelle: Pressemitteilung RDA, 15.06.21

  • 16. Juni 2021
  • 419
  • Branchen-News
  • Kommentare deaktiviert für Wichtige Neuerung für Busunternehmer

Tags

EintragenScherzers Gruppenreise-Ziele

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen ein, nicht mit Ihrer E-Mail Adresse.
oder

Die Kontodaten werden per E-Mail bestätigt.

Setze Dein Passwort zurück

X