Pfullendorf – Mit der Räuberbahn zum Fachwerkstädtchen

Pfullendorf – Mit der Räuberbahn zum Fachwerkstädtchen

Nur 20 km vom Bodensee entfernt, gibt es so manch Spannendes aus vergangenen Zeiten zu entdecken. Schon die Anreise mit der „Räuberbahn“ kann zu einem wahren Erlebnis werden.

Aber auch vor Ort, kommt garantiert keine Langeweile auf: der Ganove Grandscharle oder auch sein Nachkomme Max Elsässer nimmt Sie mit auf die Spuren von Räubern, Zinken und dem Rotwelsch und gewährt Ihnen Einblick in manch finstere Geheimnisse. Außerdem können auch Erlebnisse für Gruppen wie zum Beispiel die „Zugfahrt in die Räuberzeit“ oder „Mit dem Schwarzen Vere über die Grenze hüpfen“ gebucht werden. Wer das bezaubernde Fachwerkstädtchen lieber auf herkömmliche Weise entdecken möchte, kann dies bei einer Fachwerkführung, dem klassischen Rundgang „Auf Staufers Spuren“ oder einer Kirchen-Tour mit Besichtigung der barocken Kulturstätten machen. Aktive Gruppen kombinieren Ihren Stadtbummel mit einer Partie Abenteuer- oder Fussballgolf, einer erfrischenden Runde im Wasserskipark, einem gemütlichen Spaziergang durch den Seepark Linzgau oder einer Wanderung durch die „Wilde Moorlandschaft“ Pfrunger-Burgweiler Ried. 

  • 21. April 2022
  • 428
  • Gruppenreise-Tipps
  • Kommentare deaktiviert für Pfullendorf – Mit der Räuberbahn zum Fachwerkstädtchen

Tags

EintragenScherzers Gruppenreise-Ziele

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen ein, nicht mit Ihrer E-Mail Adresse.
oder

Die Kontodaten werden per E-Mail bestätigt.

Setze Dein Passwort zurück

X