Resümee der ITB

Resümee der ITB

Die ITB Berlin – die weltgrößte Messe im Tourismus – war 2023 wieder ein voller Erfolg!
Fast alle Länder der Welt waren über 3 Tage verteilt in kurzen Fußwegen zu erreichen, insgesamt 90.127 Fachbesucher aus 180 Ländern haben die rund 5.500 Aussteller in Berlin besucht. Hier war deutlich zu erkennen, wie sehr der Deutsche weltweit ein gern gesehener Gast ist.

Gerade an den Millionen teuren Ständen wie Ägypten, Tunesien, alle Arabischen Staaten, Italien, Kroatien Türkei, Malediven, Australien uvm. sieht man deutlich, wie sehr der Wettbewerb um den deutschen Gast wieder präsent ist – der deutsche Urlauber hat schließlich wieder die volle Auswahl an Reisezielen weltweit.

 

Die Stimmung, in Bezug auf den nachhaltigen Bustourismus, war bei all unseren Gesprächsterminen wieder positiv zu vernehmen. Zunehmend wird deutlich, wie das Thema Nachhaltigkeit auch im Tourismus immer präsenter und wichtiger wird – allein ein Zertifikat oder Gütesiegel reicht heute nicht mehr aus, der heutige Urlauber schaut viel mehr darauf, wie nachhaltig sein Urlaub unterm Strich wirklich ist.

Vor allem bei Bus-Gruppenreisen in den Bereichen Stadt, Kultur, Musik und Kunst wird immer offensichtlicher, dass ein Bus dieselbe Anzahl an Gästen bringt, wie sonst ca 30. PKW’s. Der Bus benötigt deutlich weniger Platz und senkt zudem massiv die Emissionswerte bei An- und Abreise.

Im Tourismus der Zukunft wird die nachhaltige Busreise einen immer größeren Stellenwert einnehmen.

 

Auch am Bremen/Bremerhaven Stand – wo wir mit sensationeller Küche und Gastfreundlichkeit empfangen wurden – wurde uns beim Busunternehmer-Treffen mitgeteilt, dass etliche Busunternehmer gerade neue, nachhaltige, hochwertige Reisebusse bestellt haben – teilweise jetzt mit einer Wartezeit von über einem Jahr.

Eine weitere Erkenntnis der ITB war, dass die Digitalisierung für alle Leistungsträger immer wichtiger wird – die Kommunikation verschiebt sich immer weiter weg von Printmedien in Richtung Web und Social Media.

Als Beispiel haben wir dieses Jahr weniger Visitenkarten erhalten – dafür mehr QR Codes, weniger Prospekte und mehr digitale Präsentationen. Durch die digitale Vernetzung war jeder auf dem aktuellsten Stand aber nichts kann ein persönliches Gespräch mit seinem Partner ersetzen.

Nach über 38 Jahren – in denen wir die ITB besuchen können wir sagen, dass wir so eine positive Stimmung wie 2023 noch nie erlebt haben. Es war deutlich spürbar, dass die Sehnsucht nach Wiedersehen und persönlichen Gesprächen sehr groß war.

 

  • 13. März 2023
  • 527
  • Branchen-News
  • Kommentare deaktiviert für Resümee der ITB

Tags

EintragenScherzers Gruppenreise-Ziele

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen ein, nicht mit Ihrer E-Mail Adresse.
oder

Die Kontodaten werden per E-Mail bestätigt.

Setze Dein Passwort zurück

X