Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Voelklinger Huette
Voelklinger Huette

Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft:
Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte

 In der Völklinger Hütte spiegelt sich das Zeitalter der Hochindustrialisierung. Heute ist das Weltkulturerbe zugleich ein inspirierender Ort der Kultur und Kunst, der sich immer wieder neu erfindet.

Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist das weltweit einzige vollständig erhaltene Eisenwerk aus der Blütezeit der Industrialisierung und zugleich das erste Industriedenkmal dieser Epoche, das in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen wurde. Mehrere Kilometer Besucherwege führen zu Meilensteinen der Technikgeschichte wie dem einmaligen Erzschrägaufzug, den gewaltigen Gebläsemaschinen und der Sinteranlage. Die Völklinger Hütte ist eine Erfahrung mit allen Sinnen. Man kann sich vorstellen, wie es sich angefühlt haben muss, im ohrenbetäubenden Maschinenlärm der Gebläsehalle zu arbeiten oder am Abstich zu stehen, wenn mehr als 1.000 Grad heißes Roheisen aus den sechs Hochöfen geflossen ist.

Die Industriekultur der Völklinger Hütte bildet heute einen einzigartigen Schauplatz für internationale Ausstellungen, Festivals und Konzerte. Mit den Fotografien von Michael Kerstgens in der Möllerhalle reisen Sie zurück in das Jahr 1986. In der Völklinger Hütte endet in diesem Jahr die Industrieproduktion. Überall in Deutschland wird der Wandel von der Industrie- zur Dienstleistungsgesellschaft spürbar. Genau diesen Wandel hat Michael Kerstgens fotografiert. Die Ausstellung „1986. ZURÜCK IN DIE GEGENWART“ ist bis zum 28. November zu erleben.

1986 siegt der Walkman noch über das Waldsterben. Heute künden alle Endgeräte von der Klimakatastrophe. Mit dem FUTURE LAB wagt das Weltkulturerbe mit regionalen, nationalen und internationalen PartnerInnen künstlerisch-experimentell einen Blick von der Gegenwart in die Zukunft. Das erste Zukunftslabor, die IBA-Plant (zu sehen bis 5. September) ist eine Pflanz-Fabrik zur Lebensmittelproduktion in einem ehemaligen Erzbunker, wo ebenfalls Aquaponik betrieben wird – und zugleich ein Forum, in dem Zukunftsideen diskutiert werden.

Das PARADIES, hervorgegangen aus der einstigen „Hölle“ der Kokerei, fasziniert durch die Rückeroberung von Teilen der Industrieanlage durch vielfältige Flora und Fauna. Echte Tiere sowie eindrucksvolle Kunstwerke auf Sie: Natur und Kultur werden eins!

  • 22. Juni 2021
  • 434
  • Gruppenreise-Tipps
  • Kommentare deaktiviert für Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Tags

EintragenScherzers Gruppenreise-Ziele

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen ein, nicht mit Ihrer E-Mail Adresse.
oder

Die Kontodaten werden per E-Mail bestätigt.

Setze Dein Passwort zurück

X