Juragebirge - Präsentiert von

1
Gesehen: 346

Das Juragebirge ist nur 4 Stunden von Stuttgart und der Schweizer Grenze entfernt und somit problemlos von Deutschland aus zu erreichen. Dort erwarten Sie bezaubernde Landschaften und die Ruhe einer geschützten Natur, in der es sich nicht nur herrlich entspannen lässt, sondern die auch zu zahlreichen Sportaktivitäten einlädt. Diese Naturstätten machen die Schönheit und Vielfalt des Juragebirges aus: Gipfel des Mont-d’Or, Château de Joux, Lac des Rousses, Quelle der Lison, Blindtäler von Baume-les-Messieurs sowie die Große Saline von Salins-les-Bains.

Das Juragebirge ist naturbelassen und besticht mit Seen, Wasserfällen, Flüssen, Wäldern, Schluchten, grünen Wiesen und wilden Klippen inmitten einer geschützten Natur. Dieses vielfältige und leicht zugängliche Massiv verfügt über Tausende Schätze, die die Besucher auf Ihren Entdeckungsausflügen verzaubern werden.

Folgen Sie diesen bekannten Wanderwegen und erkunden Sie das Juragebirge in Ihrem eigenen Rhythmus: Grande Traversée du Jura, Echappée Jurassienne, Via Francigena, Chemins de la Contrebande.

Grande Traversée du Jura: Dieser 400 km Fernwanderweg führt von Norden nach Süden entlang des Doubs vorbei an Schluchten, Hochplateaus und Torfmooren. Hinter Pontarlier findet sich der Wanderer zwischen Weiden und ländlichen Weiten wieder, bevor es bergauf und zu atemberaubenden Aussichten geht. Hier und da kann er sogar einen Blick auf den Mont Blanc erhaschen.

Echappée Jurassienne:
Auf 350 km markierten Wegen, von Dole nach Saint-Claude über Lons-le-Saunier und den Ferienort Les Rousses, lädt die Echappée Jurassienne zu einer einzigartigen Entdeckung des Juragebirges und seiner wichtigsten Sehenswürdigkeiten ein. An verschiedenen Orten haben Sie die Möglichkeit, charaktervolle Weine zu verkosten (Arbois, Château Chalon). Rund um Poligny, der Hauptstadt des Comté, oder im Fort des Rousses werden die Geheimnisse dieses berühmten Käses gelüftet. Highlights: die Große Saline von Salins-les-Bains und die Königliche Saline in Arc-et-Senans, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören, die kaiserliche Abtei von Baume-les-Messieurs.

Via Francigena
Die Via Francigena war während des gesamten Mittelalters der wichtigste Pilgerweg nach Rom. Diese Route wurde 2004 vom Europarat als „Kulturweg“ anerkannt. Die Via Francigena führt nach Besançon und über das Loue-Tal bei Ornans hinauf in den Haut-Jura, bevor sie Pontarlier erreicht. Jougne ist die letzte Station vor der Schweizer Grenze.

Chemins de la Contrebande:
Im Herzen des regionalen Naturgebiets Doubs Horloger (Frankreich) und Doubs (Schweiz) sind die französisch-schweizerischen Chemins de Contrebande (Schmuggelwege) ein interessantes, grenzüberschreitenden Fernwanderweg-Projekt. Durch die Verbindung von Ökotourismus und lokaler Geschichte bietet jeder Weg ein spielerisches Eintauchen in die Welt des Schmuggels. Mit Smartphone und praktischem Führer in der Tasche schlüpft der Wanderer in die Haut eines Schmugglers. 4 große Schleifen sind möglich. www.IescheminsdeIacontrebande.com

Damit während Ihres Aufenthalts alles zu Ihrer Zufriedenheit verläuft, stehen Ihnen vor Ort Ansprechpartner zur Verfügung. Was gibt es Besseres als einen lokalen Reiseleiter, der sich mit dem Terroir und den Landschaften auskennt? Mehrere Agenturen bieten begleitete Ausflüge sowie Gepäck- und Personentransporte an. Zudem bestehen Dienstleistungen rund um die jeweiligen Strecken, um einen vollkommen reibungslosen Aufenthalt zu garantieren

Promo Video

Ausstattung

  • Busparkplatz
  • Gruppenangebote

Standort / Kontaktdaten

Ähnliche Einträge

Forderungsauflistung: Juragebirge

Antwort anNachricht

EintragenScherzers Gruppenreise-Ziele

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen ein, nicht mit Ihrer E-Mail Adresse.
oder

Die Kontodaten werden per E-Mail bestätigt.

Setze Dein Passwort zurück

X